Erfolg ist…

Erfolg ist, was erfolgt, wenn man sich selbst folgt! (Barbara Fischer-Reineke)

mehr +

Das Zeit-Konto

Stell’ Dir vor, Du hast bei einem Wettbewerb den folgenden Preis gewonnen: Jeden Morgen stellt Dir die Bank 86.400 Euro auf Deinem Bankkonto zur Verfügung. Doch dieses Spiel hat – genau wie jedes andere – auch gewisse Regeln. Die erste Regel lautet: Alles, was Du im Laufe des Tages nicht ausgegeben hast, wird Dir wieder […]

mehr +

Laute und Harfe

Es war einmal eine Laute. Sie hatte viele Saiten – eine aber liebte sie vor allen – die tiefste, leiseste. Die ließ sie, so oft sie konnte, erklingen, freute sich an ihr und fühlt sich wohl dabei. Je älter sie aber wurde, um so mehr kümmerte sie sich um die anderen, stärkeren, lauteren Saiten, die […]

mehr +

Vom Sinn der Aktivität – Tu was Du tun kannst

Ein Mann lebt in einem kleinen Haus an der Küste. Ein Sturm zieht auf und stürmt fünf Tage lang – ganz schrecklich. Als sich der Sturm etwas gelegt hat, beschließt der Mann an den Strand zu gehen und zu sehen, was sich geändert hat. Als er dort ankommt, sieht er Tausende von Seesternen am Strand. Er […]

mehr +

Schritt für Schritt

Der alte Straßenkehrer Beppo verrät seiner Freundin Momo ein Geheimnis. „Siehst du, Momo“, sagte er dann zum Beispiel, „es ist so: Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man.“ „Und dann fängt man an sich zu eilen. Und man eilt […]

mehr +

Der Holzfäller

Ein junger Mann nahm einen Job als Holzfäller an. Als ein älterer und erfahrener Holzfäller nach einigen Stunden nachschaute, wie viele Bäume der junge Mann bereits gefällt hatte, sah er , wie der sich schwitzend an einem Baum abrackerte. Nicht einmal ein Viertel des Stammes hatte der junge Mann bisher geschafft. „Was hältst du davon, […]

mehr +

Der wahre Beruf

Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen. (Hermann Hesse)

mehr +

Erfolg vermeiden

Wie man Erfolg auf jeden Fall vermeidet? Man muss nur etwas Sinnloses tun und sich dazu zwingen. (Barbara Fischer-Reineke)

mehr +

Die Berufung eines Menschen

Jeder Mensch hat seine Berufung, die ihn aufwärts weist, sein Talent ist der Ruf, nach seiner Richtung hin stehen ihm alle Wege offen, seine Fähigkeiten sind eine schweigende Aufforderung, sich in deren Richtung immer wieder zu bewähren, er kann sich ihnen nicht entziehen, er gleicht einem Schiff auf einem Fluss, er stößt auf beiden Seiten […]

mehr +

Etwas leisten

Es hat noch niemand etwas Ordentliches geleistet, der nicht etwas Außerordentliches leisten wollte. (Marie von Ebner-Eschenbach)

mehr +